Kreditrechner
%
%

Wie steinig wird der Weg ins Eigenheim? Diese Frage wird sich jeder Haushalt stellen. Und diese ist durchaus berechtigt. In der Vergangenheit hat es immer wieder Anpassungen bei den Regeln zum Baudarlehen gegeben.

Haushalte, die sich auf den Baukredit vorbereiten, müssen ganz unterschiedliche Aspekte im Auge behalten. Dazu gehört nicht nur der Griff zum Baudarlehen Rechner. Hier kommt es darauf an, die richtigen Schlüsse aus den Berechnungen zu ziehen.

Baudarlehen Rechner: Mehr als ein Rechenwerkzeug

Der Baudarlehen Rechner ist auf den ersten Blick lediglich ein Tool, mit dem sich interessierte Haushalte einen Überblick zum Hauskredit verschaffen können.

Der Baudarlehen Rechner hat in der Praxis aber noch deutlich mehr Potenzial.

Baufinanzierung: Was man nicht im Baudarlehen Rechner findet

Das Thema Hauskredit beschäftigt in Deutschland jedes Jahr tausende Familien. Über den Baudarlehen Rechner steht das Projekt von der ersten Idee an auf soliden Füßen. Aber: Auch der Rechner zeigt nicht jede Fehlerquelle automatisch auf.

In der Praxis werden mitunter die Nebenkosten zum Problem. Neben Maklercourtage und Anwaltshonorar ist an:

zu denken. Letztere kann die Finanzierung in sich zusammenbrechen lassen. Erst nach Zahlung der Steuer stellt das Finanzamt die fürs Grundbuch erforderliche Unbedenklichkeitsbescheinigung aus.

Übrigens: Verzögerungen muss man als Bauherr oder Käufer im Auge behalten. Letztere kosten nicht nur Nerven, sondern auch Geld. Banken arbeiten in die Verträge Bereitstellungszinsen ein. Ab wann diese erhoben werden, unterschiedet sich von Bank zu Bank sehr stark.