Kosten für die Immobilie

207.200 EUR

Daten zur Baufinanzierung

172.200 EUR
0 EUR

Einnahmen

0 EUR

Wohneigentum dient in erster Linie der Selbstnutzung. Diese Aussage ist genauso weit verbreitet wie unzutreffend. Immobilien – ob nun als Haus oder Wohnung – werden in Deutschland oft vermietet. Einige Haushalte haben dies von Beginn geplant.

Oft werden Familien eher zufällig zu Vermietern – etwa weil der Nachwuchs auf eigenen Beinen steht. Dank Mietrendite Rechner behält man in beiden Situationen im Auge, was die Immobilie wirklich einbringt.

Mietrendite Rechner: Was muss man wissen?

Das Thema Mietrendite lässt sich letztlich auf darauf zusammenkürzen, dass es hier um die über ein Mietverhältnis erzielten Erträge geht. Auf den ersten Blick trivial, ist eine genaue Quantifizierung über den Mietrendite Rechner bedeutend komplexer. Warum?

Grundsätzlich ist die Berechnung über:

möglich. Die einfachste Variante ist die Kalkulation der Bruttomietrendite. Hier werden einfach die Mieteinnahmen mit dem Kaufpreis dividiert.

Beispiel: 12.000 Euro Miete werden pro Jahr eingenommen, der Wohnraum kostet in der Anschaffung 200.000 Euro. Im Mietrendite Rechner ergibt sich ein Ergebnis von sechs Prozent.
Mieteinnahmen12.000 €
Wohnraum (Kosten für die Anschaffung)200.000 €
Ergebnis im Mietrendite Rechner6 %

Aber: Die Bruttomieteinnahmen reduzieren sich durch:

Mietrendite Rechner: Nettomietrendite ist aussagekräftiger

Für den Mietrendite Rechner haben diese Faktoren gravierenden Einfluss. Denn zu den Kosten kommen Kaufnebenkosten. Nimmt man für beide Aspekte zehn Prozent an, geht es um 10.800 Euro Einnahmen und 220.000 Euro Anschaffungskosten.

Damit verändert sich das Ergebnis in der Mietrendite Rechnung – auf 4,9 Prozent. Dieser Wert spiegelt letztlich eine wesentlich realistischere Einschätzung wider, da die Kosten eine Rolle spielen.

Mieteinnahmen10.800 €
Wohnraum (Kosten für die Anschaffung)220.000 €
Ergebnis im Mietrendite Rechner4,9 %

Faktoren wie Wert- und Mietsteigerung

Bis hierhin waren die Berechnungen zur Mietrendite relativ unkompliziert. Und für einen ersten Überschlag ist die Nettomietrendite ausreichend. Um detaillierte Zahlen in der Hand zu halten, muss es – gerade in Verbindung mit einer Baufinanzierung – auch um die Eigenkapitalrendite gehen.

Darüber hinaus muss jedem Haushalt, der sich mit dem Gedanken an die Vermietung trägt, klar sein, dass die Berechnungen eine Momentaufnahme darstellen. Eine Mieterhöhung oder die Anpassung bei den nicht umlagefähigen Kosten verschiebt das Ergebnis – und die Mietrendite.

Zudem darf an dieser Stelle ebenfalls nicht vergessen werden, dass im Steuerrecht Instrumente existieren, mit denen sich auf die Ertragssituation Einfluss nehmen lässt.